Michael Georg Härtel wurde am 25. Januar 1998 in Landshut geboren. Seit November 2001 wohnt er mit Mutter Gerlinde Härtel und Vater Georg Bauer zusammen in Oberbuchbach bei Dingolfing.

Michael, der von allen auch Michi genannt wird, besuchte den Kindergarten in Frauenbiburg und danach die Grundschule in Dingolfing. Seit September 2009 ist er jetzt in der Herzog-Tassilo Realschule in Dingolfing.

An seinem 5. Geburtstag bekam Michael sein allererstes eigenes 50 ccm Motorrad. Damit fuhr er am elterlichen Hof unermüdlich seine Runden, bis er dann im Jahre 2005 seine Eltern davon überzeugt hatte, der „Bambinigruppe“ des ACL Landshut beizutreten.

Da auch die Eltern „Bahnsportfans“ sind, waren Gerlinde und Georg natürlich bereit, ihren Michi zu unterstützen, wo es nur geht, um ihm diesen Traum zu ermöglichen. Und auch heute noch sind Michi´s Eltern immer dabei – Mama Gerlinde ist das „Organisations-Genie“ und Papa Georg ist für das Technische zuständig.

Und auch Robert Barth ist mit von der Partie – als Trainer und Tuner. Im Jahr 2006 war es dann soweit…. Michi hatte sein allererstes Rennen in Haunstetten und belegte auch gleich mal den 5. Platz in der Schülerklasse A! Und von da an nahm alles seinen Lauf…

Im Herbst 2007 bekam Michael leihweise von seinem großen Vorbild Robert Barth eine 125 ccm „Shupa“ und stieg in die Schülerklasse B auf. Robert trainierte mit Michael dann den Rest des Jahres mit dieser Maschine und das Training zeigte seine Wirkung!

Im Frühjahr 2008 war dann Michi´s erstes eigenes 125 ccm Motorrad fertig und damit ging es dann gleich mit Papa Georg und Robert zum Training auf die Bahn nach Herxheim, da die Landshuter Bahn zu diesem Zeitpunkt noch nicht befahrbar war. Kurze Zeit später hatte Michi dann endlich mit seiner eigenen Maschine das erste Rennen in Berghaupten und konnte dort auch gleich einen sehr guten 2. Platz belegen!

Und so setzte sich Michi´s kleine Karriere bisher auch fort. Überhaupt hat es ihm die Geschwindigkeit angetan – als Traumberuf möchte er gerne Testfahrer bei BMW werden! Alle weiteren Ergebnisse des „Nachwuchscracks“ können Sie unter dem Link „Ergebnisse“ erfahren.

Seit 2009 ist Michi nun dem MSC Dingolfing e.V. im ADAC als 1. Nachwuchsfahrer für den Bereich Bahnsport beigetreten und fährt in der Schülerklasse B – 125 ccm. Der MSC Dingolfing will seinen kleinen Nachwuchsfahrer, der laut Robert Barth bestimmt mal ein ganz „Großer“ wird, in Zukunft natürlich fördern, wo er nur kann.

Natürlich freut sich aber Michi (und natürlich auch seine Eltern) über jede weitere Unterstützung, sei sie auch noch so „klein“. Sollten auch Sie unseren Michi unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an den MSC Dingolfing e.V. im ADAC, Linda Härtel - Telefon 08731/394245